zur Startseite
REX_VALUE[1]

Estricharbeiten

Zementestrich

Die klassische Variante, wird wegen seiner Festigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Einflüsse von Nässe und Feuchtigkeit sowie Kälte und auch Hitze gerne verwendet. Er verschleißt nur langsam und ist auch bei großer Belastung sehr stabil.

Anhydrit-Fließestrich

Die „moderne“ Variante wird gerade bei Fußbodenheizung aufgrund seiner größeren Wärmespeicherfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit gerne verwendet. Der Anhydritestrich hat eine kürzere Bauzeit (früh begeh- und belastbar) und ist ökologisch und biologisch unbedenklich. Er ist nicht brennbar sowie spannungsarm. Ein weiterer Vorteil des Anhydrit-Fließestriches ist eine fugenlose Verlegung bis zu 1.000 m² .